SG Nordheide U19 - JSG Allertal        1:4 ( 1:2 )
28.09.2019 , 16:00 Uhr Sportanlage Nordkampen

Kader:
Wali Otmankil, Linus Ahlden, Melvin Schneider, Louis Scheele, Morten Stöckmann,
Jared Zunft, Muchtar Ibrahim, Nico Sonders, Marlind Kazanl, Abdelbaki Idris, Jakob Siefert,
Ole Bruns, Jannes Bosse, Frithjov Löhne

Spielverlauf:
Chance erspielt !
Mit einer am Ende etwas zu hohen, aber doch verdienten Niederlage konnten wir am vergangenen
Samstag die Tabellenführung nicht erklimmen.
Bereits nach fünf Minuten sind wir durch einen Bock von Wali mit 0:1 in Rückstand geraten. Als wären
wir dadurch gehemmt, viel das 0:2 in der 10. Minute direkt hinterher. Hier ließen wir den Angreifer vor unserem
eigenen Strafraum den Ball annehmen, sich aufdrehen, den Keeper aus gucken und flach vollenden OHNE auch
nur ansatzweise ein zu greifen. Hier war unser Torwart jedoch machtlos.
Das wir es doch können zeigten wir wiederum nur zwei Minuten später. Ein weiter Ball auf den linken Flügel
erlief Nico S. und wollte "eigentlich" vors Tor flanken. Der gegnerische Keeper spekulierte darauf und lief
mustergültig ins Leere, denn die Flanke von Nico mit links rutschte ihm dermaßen über den Schlappen, dass
der Ball über den verdutzten Torwart hinweg zum 1:2 Anschluss ins Netz segelte.
Ein Weckruf, denn nun begannen wir, das Tor der Allertaler zu berennen, ohne jedoch klarste Chancen zu
kreeiren. Viele gute Ansätze verpufften in hohe Bälle, die der starke Allertaler Torwart allesamt weg fischte.
In der Pause mobilisierten wir nochmal alle Reserven und spielten zu Beginn der zweiten Halbzeit gleich forsch
weiter. Das zunehmende hitzige Spiel wurde mit einer Zeitstrafe der Allertaler noch für uns begünstigt,
sollte man meinen ... Doch gerade in dieser Phase kassierten wir (in Überzahl) das völlig unnötige 1:3. Einen Freistoß
der Allertaler konnten wir nicht im Strafraum klären und gerieten so auf die Verliererstraße. Den 1:4 Endstand
legten wir uns durch einen "vermeitbaren" Elfmeter selbst ins Nest. Das Spiel heizte sich in der Schlussphase noch
einmal auf, und auch wir erhielten nicht zu Unrecht eine Zeitstrafe. Alles in allem muss man sich eingestehen,
dass uns der Gegner einfach körperlich den Schneid abgekauft hat, wo wir einfach nicht gegen gehalten haben!
Somit werden wir nun versuchen, die Hinserie zumindest positiv zu beenden und die letzten zwei Spiele zu gewinnen.
Am kommenden Wochenende genießen wir den Boitzer-Markt und sammeln unsere Kräfte für den 12.10., dann geht`s
zum VfB Vorbrück.

Gruß
Charly


SG Nordheide U19 - JSG Nordring U19   2 : 2   ( 1 : 1 )

Sa. 14.09.2019 16: 00 Uhr Sportplatz Nordkampen

Kader:

Wali Otmankil, Linus Ahlden, Angelo Dudas, Julien Sadowski, Nico Meier,

Nico Sonders, Jannes Bosse, Morten Stöckmann, Louis Scheele, Jakob Siefert, Muchtar

Ibrahim, Melvin Schneider, Jared-Finn Zunft, Tim-Luca Semler, Abdelbaki Idris, Ole Bruns

Spielverlauf:

Nach unserem dürftigen Saisonauftakt haben wir es auch heute nicht geschafft, mal befreit

und sauber aufzuspielen. Nach durchaus ansehnlichem Beginn schlichen sich immer wieder 

technische Fehler und Konzentrationsschwächen ein, die uns das ganze Spiel begleiteten.

In der 24. Minute erzielte Abdelbaki nach schöner Vorarbeit von Jakob die 1:0. Nach der Führung

müssten wir konzentriert nachlegen, den der Gegner taumelte. Doch gerade hier zeigten sich die

schon erwähnten kleinen "Schwächen" … schade. So wurden wir immer nachlässiger und kassierten

in der 44. Minute ( ! ) den völlig unnötigen 1:1 Ausgleich.

Nach dem Wechsel kamen wir mit Schwung und nach Muchtar`s schönem Zuspiel erzielte Jakob in

der 49. Minute das umjubelte 2:1. Auch danach haben wir es nicht gepackt, das Spiel zu kontrollieren und 

so viel in der 68. Minute, nach einem Missverständnis zwischen Louis und Abdelbaki im Zentrum, das 

2:2. Bis zum Ende wog das Spiel mit Chancen auf beiden Seiten hin und her und unterm Strich muss

man mit diesem Unentschieden leben, denn es hätte auch schief gehen können.

So warten wir weiterhin auf unseren ersten Saisonsieg.

 

SG Nordheide U19 - VfB Vorbrück Walsrode U19  6 : 4 ( 1 : 3 )

Sa. 21.09.2019 16: 00 Uhr Sportplatz Nordkampen

Kader:

Wali Otmankil, Tilo Oestmann, Linus Ahlden, Jannik Riekers, Julien Sadowski,

Nico Sonders, Jannes Bosse, Jared Zunft, Jakob Siefert, Muchtar

Ibrahim, Melvin Schneider, Abdelbaki Idris

Spielverlauf:

Endlich, der erste 3er ist im Sack !!! Mit einer "Energieleistung" haben wir den ersten Saisonsieg

buchstäblich erkämpft.

Nur mit dünnem Kader, angeschlagenen Spielern und der Unterstützung unserer B-Jgd sind wir

gegen Vorbrück ins Match gegangen. Anfänglich konnten wir unser Pensum gut dosieren und hielten

den Gener sicher vom eigenen Kasten fern, ohne nach vorne große Durchschlagskraft zu entwickeln.

Nach gut zwanzig Minuten verloren wir zunehmend die Linie und kamen nicht energisch in die Zweikämpfe.

Ein Doppelschlag in der 38. und 39. Minute versetzte uns in den logischen 0:2 Rückstand. Mit Frust, aber 

auch Ehrgeiz, konnten wir wiederum 2 Minuten später den besten Angriff der ersten Hälfte über Jared`s 

gut getimter Flanke durch Jannes zum Anschluss vollenden. In der Hoffnung damit in die Pause zu entfliehen,

rutschte Wali ein hoher Ball mit dem Halbzeitpfiff zum 1:3 durch die Handschuhe !

Nach einem Weckruf in der Halbzeitansprache sind wir fest entschlossen die zweite Hälfte angegangen.

Abdelbaki´s rasches 2:3 nach energischem Nachsetzen und konzentriertem, flachen Abschluss in der 50. Minute

war der Auftakt zu einer furiosen zweiten Halbzeit. Eine Umschaltaktion in der 53. bescherte uns einen Freistoß

aus halblinker Position, gut 20 m vorm Tor. Ein Strahl von Jakob schlug flach in der Torwartecke zum

umjubelten Ausgleich ein. Ein Tor mit Augenzwinkern, hatten wir doch den Ball "eigentlich" schon verloren.

Nun drängten wir auf den Führungstreffer und Nico S. war es, der eine der vielen guten Konter über Jakob und Jared,

nach Flanke von rechts, per Kopf zur 4:3 Führung einnetzte. Vorbrück versuchte nun seinerseits erneut auszugleichen.

Eine Spielsituation, die vor allem unsere "Flitzer" entgegen kommt. Abdelbaki setzte sich mit seiner unnachahmlichen Art

in der 76. Minute, wiederum stark gegen gleich mehrere Gegner, durch und vollendete konzentriert zum 5:3. Den 

Sieg zum Greifen nahe kassierten wir in der 87. Minute, nach eigenem Überzahlspiel in der Defensive das völlig

unnötige 5:4. Jakob`s zweiter Treffer in der Nachspielzeit besiegelte unseren ersten Erfolg.

Ein besonderes Dankeschön gilt heute Jannik Riekers, der als B-Jgd Spieler einen starken Eindruck hinterließ und

uns eine wertvolle Stütze war.

Mit breiter Brust gehen wir nun als "Vize" in die Minirückrunde und können schon am nächsten Wochenende

 

die Tabellenführung erklimmen !!!


Bezirkspokalqualifikation U19
SG Nordheide - JFV Wiedau/Bothel        4:5 n. E. (1:1)
Fr. 16.08.2019 19 Uhr
Sportanlage Kirchboitzen

Kader:
Wali Otmankil, Nico Meyer, Abdelbaki Idris, Muchtar Ibrahim, Julien Sadowski, Jakob Siebert, Nico Sonders
Jared Zunft, Morten Stöckmann, Louis Scheele, Jannes Bosse, Ole Bruns, Angelo Dudas, Linus Ahlden,
Tim Semmler

Spielverlauf:
Mit großer Vorfreude sind wir in den Saisonauftakt 19/20 gestartet. Obwohl noch in der Vorbereitung, haben

wir über weite Strecken ein ansehnliches Spiel beobachten können.
Unser Gegner (Kreis Rotenburg/W.) kam mit der Doubleempfehlung aus der abgelaufenden Saison zu uns.
Die ersten 10 Minuten haben beide Teams erst mal geschaut, was heute so geht. Danach übernahmen wir
das Spiel und konnten unseren Gegner mit sauberem Spielaufbau in seiner Hälfte binden. So war es auch
folgerichtig, dass wir in der 18. Minute durch Jared, im guten Nachsetzen eines 2. Balles, mit 1:0 in Führung
gingen. Die Wiedauer reagierten mit langen Bällen und schon zwei Minuten später, als unsere gesamte
Verteidigung unorganisiert war, stürmte der gegnerische Angreifer alleine auf unser Tor zu. Dadurch irritiert,
leistete Wali sich seinen "einzigen" Fehler an diesem Abend und wir kassierten den unnötigen, schnellen
Ausgleich. Wieder nur wenige Minuten später hatten wir mit unserem ersten Pfostenschuss Pech. Wir forcierten
weiter das Tempo und versuchten unsere spielerische Linie durch zu ziehen. Ole hatte in dieser Phase gleich
mehrfach die Gelegenheit zur Führung. Kurz vor der Pause scheiterte Jared per Freistoß mit einem weiteren
Treffer an den Pfosten.
Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Wir versuchten, durch gut vorgetragene Angriffe, die gegnerische
Abwehr zu überwinden, schafften es jedoch nicht konsequent hinter die letzte Abwehrlinie zu kommen. Ein starker
Abschluss von Jakob in der 60. Minute hätte die Führung bedeuten können. Die nun kräftemäßig nachlassenden
Wiedauer spielten mit  ihren einfachen Möglichkeiten immer wieder geschickte Flugbälle aus dem Halbfeld, was uns
in der 71. Minute fast zum Verhängnis geworden wäre. Aus stark abseitsverdächtiger Position zogen gleich zwei
gegnerische Stürmer los und brachten dann das Kunststück fertig, sich alleine vor Wali ins Abseits zu spielen ...
Glück gehabt !!! Morten war es. der in der Schlussphase zweimal die Führung auf dem Fuß hatte, doch auch ihm
fehlte die nötige Konzentration zum Abschluss. Ein satter Fernschuss von Louis krachte in der 79. Minute ebenfalls
an die Latte.
Nach kräftezehrenden 90 Minuten musste somit das Elfmeterschießen den Sieger hervorbringen. Auf unserer Seite
netzten Louis, Abdelbaki und Jared ein, Jakob und Nico S. ließen Federn ! der Gast traf mit dem letzten der fünf
festgelegten Schützen zum glücklichen Siegtreffer, da sie vorher auch einmal scheiterten.
Alles in allem kann man jedoch mit dem ersten Auftritt mehr als zufrieden sein. Tim (Neuzugang) hinterließ
einen starken Eindruck im Mittelfeld, Linus und Angelo spielten eine gute Inneverteidigung. Auf den Außenbahnen
konnten Jannes und Jared Impulse setzen und vorne zeigte Ole schon viel Biss. Die ganze Mannschaft zeigte
eine läuferisch gute Leistung, aber natürlich konnten wir noch die eine oder andere "Baustelle" erkennen, an der es
nun zu arbeiten gilt.
Bereits am morgigen Di. (20.08.) testen wir in Nordkampen gegen das Bezirks-Team aus Langwedel /Völkersen. Anpfiff
ist um 18:30 Uhr!

Gruß
Charly